Startseite
Startseite

Abschied - Übergang - Neubeginn?

Liturgie(n) anlässlich einer Profanierung

Diese Veranstaltung ist förderfähig nach den Förderregeln des Erzbistums Hamburg.

Beginn: Sa, 25. Juni 2022 um 10:00 Uhr
Ende: Sa, 25. Juni 2022 um 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: Fr, 10. Juni 2022
Beschreibung:
Die Kirche im Dorf lassen - das wird in Zukunft zunehmend schwieriger. Immer öfter stehen Gemeinden vor einer Profanierung, vor einer "Außerdienststellung" ihres geliebten Kirchengebäudes.

Wie geht das - praktisch, liturgisch? Welche Folgen hat es für die Pfarrei, und was macht es mit den Gläubigen vor Ort? Wie kann der Abschied vom Kirchenraum gestaltet werden - im Vorfeld, am Tag X sowie im Nachgang?

Bei dieser Tagesveranstaltung geht es um Austausch, Perspektiven, vor allem um praktische Hilfestellungen beim schwierigen Prozess vom Beschluss der Kirchenschließung bis zum konkreten Abschied.


Mit dieser Fortbildung ist eine Verlängerung der Beauftragung von Kommunionhelfer_innen, Gottesdienstbeauftragten und Leiter_innen von Begräbnisfeiern möglich.

Referent/-in: Daniela Braker, Dr. Thomas Kroll

Veranstaltungsort:
Haus am Meer
Ostseeallee 5
18225 Kühlungsborn


Kosten:
40,00 € Teilnahmebeitrag
Ermäßigung auf Anfrage


Veranstalter:
Erzbistum Hamburg - Fachbereich für Ausbildung ehrenamtliche liturgische Dienste
Am Mariendom 4
20099 Hamburg

040-24877-331
040-24877-459
costaferreira-wolter@erzbistum-hamburg.de
Erzbistum Hamburg - Fachbereich für Ausbildung ehrenamtliche liturgische Dienste


powered by webEdition CMS