Startseite
Startseite

Wenn Himmel und Erde erblühen

Basiskurs zur Franz-Kett-Pädagogik GSEB
Beginn: Mo, 08. August 2022 um 14:00 Uhr
Ende: Fr, 12. August 2022 um 14:30 Uhr
Beschreibung:
Die Franz-Kett-Pädagogik GSEB ist vielen Menschen in den letzten Jahren u.a. in der Kindertageseinrichtung, in der Schule oder in der Katechese begegnet.
Dieser reformpädagogische Ansatz basiert auf dem biblisch-christlichen Menschen- und Gottesbild. Als ganzheitlich-sinnorientierter Weg von Erziehung und Bildung ist es das Ziel, die Beziehung zu sich selbst, zum Mitmenschen, zur Schöpfung und zu Gott zu entwickeln und zu stärken.
Der Basiskurs ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit diesem pädagogischen Ansatz und den Inhalten der Franz-Kett-Pädagogik und gibt vielfältige Anregungen und Unterstützungen für die eigene pädagogische Praxis in der Kindertageseinrichtung, in Schule und Gemeinde.

Inhalte:
Begegnung mit dem Weg der Franz-Kett-Pädagogik GSEB im praktischen Tun und in der Theorie
Kennenlernen von pädagogischen Grundbegriffen der Franz-Kett-Pädagogik GSEB und Erarbeitung einer Einheit (Anschauung bzw. Erlebnisgestaltung) auf der Basis des Phasenmodells
Erster Einblick in Gedanken zum Menschen- und Gottesbild
Impulse zur Reflexion von Anschauungen, Leitungsverhalten und Gruppenprozessen
Jahreszeitliche Themen werden in biblischen Geschichten, Legenden, Tänzen, Liedern etc. mit allen Sinnen erlebt.
Förderung eines sensiblen Umgangs mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Erfahrungen
Überblick zur Geschichte der Franz-Kett-Pädagogik GSEB
Wir arbeiten mit biblischen Texten, religiösen Themen, mit Formen der Gemeinschaftsbildung und mit Geschichten, die vom Leben erzählen.


Referent/-in: Diakonin Patricia von Massenbach-Wahl, Maria Steinfort

Veranstaltungsort:
St. Ansgar Haus
Schmilinskystr. 78
20099 Hamburg


Kosten:
300,00 € Kursgebühr
400,00 € Übernachtung/ Verpflegung
700,00 € gesamt


Veranstalter:
Erzbistum Hamburg - Abteilung Kitas
Am Mariendom 4
20099 Hamburg

kita-fortbildung@erzbistum-hamburg.de

powered by webEdition CMS