Startseite
Startseite

Das Erzbistum im RUFA?

Symposium II zum Modellversuch an den öffentlichen Schulen in Hamburg
Beginn: Do, 13. Januar 2022 um 11:00 Uhr
Ende: Do, 13. Januar 2022 um 18:00 Uhr
Anmeldeschluss: Mi, 01. Dezember 2021
Beschreibung:
Mit der Weiterentwicklung des „Religionsunterrichts für alle“ und der Einführung verbindlicher religionsgemeinschaftlicher Beauftragungen für Religionslehrkräfte ab dem Schuljahr 2022/23 ist die Frage entstanden, wie zukünftig der Einsatz von katholischen Lehrkräften mit der Lehrbefähigung für das Fach Katholische Religion im öffentlichen Schuldienst in Hamburg
geregelt werden kann.

Das Interesse sowohl der Nordkirche als auch des Erzbistums an
einem zukünftigen Einsatz grundständig ausgebildeter katholischer Lehrkräfte im RUfa 2.0 ist groß. In einem Modellversuch zur „Konfessionellen Kooperation im Fach Religion“ gehen die beiden Kirchen zusammen mit der Behörde für Schule und Berufsbildung der Frage nach, wie es möglich ist, im Rahmen der
didaktischen Grundsätze des RUfa 2.0 Inhalte und Ziele des katholischen Religionsunterrichts in heterogenen Lerngruppen zu vermitteln, sodass das Erzbistum Hamburg den Religionsunterricht an den öffentlichen Schulen in Hamburg mitverantworten kann.

Auf diesem Symposium stellt Prof. Jan Woppowa seine gutachterliche Stellungnahme vor. Teilnehmer_innen kommen mit den Beteiligten des Modellversuchs in den Austausch, erhalten Informationen zum grundlegenden Format des weiterentwickelten Religionsunterrichts in Hamburg und hören die religionspädagogisch-theologische Einschätzung von Prof. Woppowa.



Referent/-in: Prof. Dr. Jan Woppowa, Friederike Mizdalski

Veranstaltungsort:
KATHOLISCHE AKADEMIE HAMBURG
Herrengraben 4
20459 Hamburg
www.kahh.de



Veranstalter:
Erzbistum Hamburg - Referat Religionspädagogik in Schulen
Am Mariendom 4
20099 Hamburg

fortbildungschulen@erzbistum-hamburg.de


powered by webEdition CMS