Startseite > Weihbischof Eberlein segnet Wohnungsneubau in Rothenburgsort
Schreiben Sie uns per Messenger
Startseite > Weihbischof Eberlein segnet Wohnungsneubau in Rothenburgsort

Weihbischof Eberlein segnet Wohnungsneubau in Rothenburgsort

Veröffentlicht am: 17. Januar 2024
teilen

C. Wode/ EBHH

Weihbischof Horst Eberlein hat am Dienstag, 16. Januar, einen Wohnungsneubau im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort gesegnet.

Im Rahmen der Wohnungssegnung wünschte der Weihbischof den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern, dass ihr neues Zuhause zu einem Ort der Gastfreundschaft werde. Eine Wohnung sei viel mehr als nur ein Dach über dem Kopf. „Segen bedeutet nicht nur Gutes wünschen, sondern auch Gutes erbitten von Gott. Ich segne dieses Haus und wünsche diesem Haus und allen Menschen, die hier wohnen, alles Gute und Gottes Schutz“, so der Weihbischof.

Neben der katholischen St. Erich-Kirche (Billhorner Röhrendamm 151) hat das Erzbistum Hamburg ein nachhaltiges Wohngebäude mit 52 Mietwohnungen im „KfW Energieeffizienzhaus-Standard 55“ und einer Gesamtwohnfläche von etwa 4.480 Quadratmetern errichtet. 30 Prozent der Wohnfläche sind als sozialer Wohnungsbau hergestellt. Acht Wohnungen sind barrierefrei. Die Wohnungsgrößen richten sich gezielt an Familien.

C. Wode/ EBHH


Das Bauvorhaben wurde vom Hamburger Architekturbüro Quente Schwartz geplant und vom Generalunternehmer HOCHTIEF errichtet.

Verwaltungsdirektor Alexander Becker: „Wir sind im Zeitplan geblieben, wir sind im Qualitätsrahmen geblieben und vor allem sind wir im Kostenrahmen geblieben. In den nächsten Tagen werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen.“

powered by webEdition CMS