Startseite
Startseite-> Lehrreich und nachhaltig - Auszeichnung für das Schloss Dreilützow
Lehrreich und nachhaltig
Bildquelle: Schloss Dreilützow / Stefan Baerens

Auszeichnung für das Schloss Dreilützow

Das Schloss Dreilützow ist zum dritten Mal als Musterbeispiel der „Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden. Das Schullandheim der Caritas überzeugte durch Kreativität und Umweltbewusstsein.

Die BNE-Zertifizierung für nachhaltige Bildung beruht auf einer Zusammenarbeit der norddeutschen Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Sachsen-Anhalt. Ausgewählt werden Bildungseinrichtungen, die sich den großen Zukunftsfragen stellen: Klimawandel, globale Gerechtigkeit, verantwortlicher Umgang mit Ressourcen, Weltfrieden, sozialer Frieden.

Stefan Baerens, Leiter des Schlosses Dreilützow, setzt dabei nicht nur auf die Themen, sondern auch auf die Gemeinschaft, die die Gruppen im Schloss Dreilützow erfahren. „Jede Krise lässt sich nur in Gemeinschaft, in der Verbundenheit mit anderen angehen. Alleine sind die ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen nicht zu meistern." Ein Besuch mit einer Jugendgruppe oder Schulklasse im Schloss sieht er dabei auch immer als Gegenstück zu „digitalen Welten", in die Jugendliche mittels Computer oder Handy oft abtauchen.

Der „andere Lernort" Dreilützow ist etwas ganz anderes. Im Schullandheim der Caritas sind Menschen, Tiere und Planzen immer real und greifbar. Stefan Baerens: „Nur wenn junge Menschen etwas fühlen, erfahren, erleben und befreifen, wird es nachhaltig."

Neue Kirchenzeitung 

powered by webEdition CMS