Startseite
Startseite-> Kirchliche Statistik 2020 - Zahl der Katholiken im Norden ist gesunken
Kirchliche Statistik 2020

Zahl der Katholiken im Norden ist gesunken

Die Zahl der Katholiken im Erzbistum Hamburg ist im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr gesunken. Ende 2020 lebten in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg 386.009 katholische Christen. Ein Jahr zuvor waren es 390.533. Dies geht aus der Statistik für das Jahr 2020 hervor, die die Verwaltung des Erzbistums Hamburg am Mittwoch, 14. Juli, vorgelegt hat.

Die Zahlen für einzelne Bereiche des kirchlichen Lebens im Jahr 2020 sind mit denen der Vorjahre nicht vergleichbar. Coronabedingt konnten Gottesdienste zeitweise nicht oder nur mit einer begrenzten Personenzahl gefeiert werden, Hochzeiten und Taufen sind verschoben worden.

Die Zahl der Kirchenaustritte ist gegenüber dem Vorjahr gesunken. 2020 traten 6.096 Katholiken aus ihrer Kirche aus. 2019 waren es 8.360.

Zurückgegangen ist im Jahr 2020 die Zahl der Taufen auf 1.031 (2019: 1.903). 64 Menschen haben sich als Erwachsene taufen lassen (2019: 103). Die Zahl der Trauungen ging von 419 auf 102 zurück.

Im Jahr 2020 sind 66 Menschen in die katholische Kirche eingetreten (2019: 78). 106 Menschen sind wieder in die katholische Kirche aufgenommen worden (2019: 181).

Die Zahl der regelmäßigen Gottesdienstteilnehmer lag im Jahr 2020 bei 18.354. Im Jahr 2019 waren es 30.113.

Die ausführliche Statistik kann hier nachgelesen werden.

powered by webEdition CMS