Startseite
Startseite-> In Zeiten von Corona - Glaube feiern
In Zeiten von Corona

Glaube feiern

Die öffentliche Feier des Gottesdienstes ist eine der grundlegenden Weisen, wie wir Kirche sind. Es ist ein schwerer Einschnitt, wenn dies vorübergehend nicht möglich ist. Doch auch wir sehen keinen anderen Weg, die Corona-Ausbreitung einzudämmen.

Was können wir tun?

  • Zu jeder Tageszeit betet die Kirche auf der ganzen Welt. Beten Sie mit uns eigenständig in der traditionellen Weise des Stundengebets, in Gemeinschaft mit den Benediktinern von St. Ottilien, den unterschiedlichen Angeboten im Domradio Köln oder in freier Form abends um 20.30 Uhr mit den Brüdern aus Taizé.

  • Die Feier der Eucharistie ist am stärksten ihrer konstituierenden Elemente beraubt, da sich die Gemeinde nicht frei versammeln und auch das Sakrament nicht in der Vollgestalt empfangen kann. Wir behelfen uns mit ausgewählten medialen Übertragungen, so dass wenigstens ein geistiges Mitfeiern für alle möglich ist, die dies wünschen. Nutzen Sie die angebotenen Möglichkeiten, durch die Einsendung von Gebetsanliegen u.ä. im Kontakt mit den Feiernden vor Ort zu sein.
    Hinweise auf aktuelle Übertragungen finden Sie hier, die liturgischen Tagestexte zur Nach- oder Mitlesen hier.

  • Auch in Ihrem Haus, in der Familie und Lebensgemeinschaft sind Sie Kirche. Feiern Sie gemeinsam! Hilfestellung finden Sie unter anderem bei den Kolleg_innen vom Bistum Hildesheim, bei der Gemeinschaft der Jesuiten, den Schwestern und Brüdern in Österreich, und der Schweiz.

  • Wenn Sie mit Kindern gemeinsam feiern möchten, schauen Sie doch mal hier, die ökumenische Seite stellt reichlich Material zur Verfügung.
     
  • Hinweise zum Thema „Kirchenmusik“.