Startseite > Erzbischof Heße: Corona-Pandemie hat Gemeinschaft gestärkt
Schreiben Sie uns per Messenger
Startseite > Erzbischof Heße: Corona-Pandemie hat Gemeinschaft gestärkt

Erzbischof Heße: Corona-Pandemie hat Gemeinschaft gestärkt

Veröffentlicht am: 21. Januar 2024
teilen

M. Heinen/ EBHH

Begegnungen in der Pandemie waren zwar weniger, dafür intensiver - das sagte der Hamburger Erzbischof Heße bei einem Gottesdienst in Kiel. Unterdessen räumte Bischöfin Steen Fehler ein.

Die Corona-Pandemie hat nach Auffassung von Spitzenvertretern der Kirchen in Schleswig-Holstein das menschliche Miteinander gestärkt. "Die Pandemie hat uns an manchen Stellen in die Tiefe geführt", sagte der katholische Hamburger Erzbischof Stefan Heße am Freitag bei einem Gottesdienst in Kiel. "Sie hat uns Manches genommen, vielleicht in der Breite und Vielfalt beschnitten, aber mit neuen Wegen in eine Tiefe hineingeführt."

Zwar habe es während der Pandemie weniger Begegnungen gegeben, so Heße. Diese seien aber umso intensiver verlaufen.

Die evangelische Schleswiger Bischöfin Nora Steen sagte: "Wir haben durch die Pandemie neu schätzen gelernt, wie die Grundwährung eines gelingenden gesellschaftlichen Miteinanders heißt: Gemeinschaft." Sie fügte hinzu: "Bei allem Kümmern um Hygienepläne und Schutzvorkehrungen haben wir erst spät erkannt, dass auch Einsamkeit krank machen kann." Die gesellschaftlichen Auswirkungen der vielen "vereinsamten Seelen" seien bis heute spürbar.

M. Heinen/ EBHH


Viele Menschen hätten sich auch von den Religionsgemeinschaften verlassen gefühlt, so Steen. Landtagsabgeordnete hätten sie etwa gegen Ende der Pandemie gefragt, wieso die Kirche den Zugang zu Krankenhäusern und Pflegeheimen nicht eingefordert habe. "Um so mehr und umso entschiedener gilt es jetzt, in dieser auch politisch so aufgewühlten Zeit daran festzuhalten: Niemand ist dazu geboren, um allein zu sein, sich vergessen zu fühlen."

In dem Gottesdienst wurde der Opfer der Pandemie gedacht. Er bildete den Auftakt eines Symposiums des Schleswig-Holsteinischen Landtages und der Landesregierung zum Thema "Aus der Corona-Krise lernen - gemeinsam besser werden". Dabei wollten Politiker und Experten die Auswirkungen der Pandemie auf das gesellschaftliche Leben, den Staat, die Wirtschaft und andere Bereiche diskutieren und Lehren aus der Krise erörtern.

KNA

powered by webEdition CMS