Startseite
Startseite-> Corona-Regeln aktualisiert - Heße: Entwicklung der Pandemie besorgniserregend
Corona-Regeln aktualisiert
Bildquelle: pixabay

Heße: Entwicklung der Pandemie besorgniserregend

Die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie ist nach Ansicht von Erzbischof Dr. Stefan Heße besorgniserregend und macht eine Verschärfung der Regeln für Gottesdienste und Veranstaltungen in Kirchenräumen nötig. „Die Fallzahlen steigen schnell und die Konsequenzen für Hospitalisierung, schwere Verläufe und Todesfälle sind ablesbar", schrieb Heße in einem Brief an die katholischen Pfarreien im Erzbistum. Der Erzbischof rief darin nachdrücklich auf, staatliche Impfangebote zu nutzen. Er betonte, dass die Verordnungen der Bundesländer und deren Umsetzung weiter verpflichtend seien. Sie gälten für alle Beteiligten, auch wenn infolgedessen Ungeimpfte bestimmte seelsorgliche Aufgaben nicht mehr übernehmen könnten, so Heße.

Ab kommenden Montag müssen Gottesdienste im Erzbistum Hamburg mindestens unter 3G-Bedingungen gefeiert werden. Abstände (1,5 - 2 m) müssen verlässlich eingehalten, eine Mund-Nase-Bedeckung dauerhaft getragen und regelmäßig gelüftet werden. Der Gemeindegesang soll stark eingeschränkt werden. Gottesdienste nach dem 2G-Modell sind möglich und erlauben eine größere Gestaltungsfreiheit. Trotzdem wird dringend empfohlen, Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten. In jeder Pfarrei muss es auch ein hinreichendes 3G-Angebot für Ungeimpfte geben. Die Mundkommunion ist derzeit in allen Gottesdiensten nicht möglich. Alle Sitzungen und Treffen, die nicht ausdrücklich einer physischen Präsenz bedürfen, müssen bis auf weiteres virtuell stattfinden. Für notwendige Kirchenvorstandssitzungen in Präsenz gelten die Regeln des Arbeitsschutzes (3G) und die aktuellen Länderverordnungen. Veranstaltungen (auch Katechese) sind nur unter 2G möglich, bei erhöhter Aerosolausbreitung (Gesang, Blasinstrumente) unter 2Gplus.

Der aktuelle Volltext der Corona-Richtlinien im Erzbistum Hamburg ist unter www.erzbistum-hamburg.de/corona zu finden.

Das Erzbistum Hamburg umfasst die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein und den mecklenburgischen Landesteil von Mecklenburg-Vorpommern. Im Erzbistum Hamburg gibt es 386.009 Katholiken.

powered by webEdition CMS